Ellipse: Prall und Proll
     

 

              Verfallsdatum
                  längst überschritten

Blödian will schon seit Wochen
mit Freund Blödi mal was kochen.
Heute soll es nun passieren,
beide wollen das goutieren.

Die Toulouser Knochensuppe
einst kreiert vom Chefkoch Kuppe
mit dem Fond aus zwanzig Würsten
in der Küche eines Fürsten
gilt es mutig zu probieren,
um sie dann auch zu servieren.

Aus dem Kühlschrank Milch zu holen
so wie im Rezept empfohlen,
muss man Blödian nicht sagen,
Gängeln kann er schlecht ertragen.
Das macht er aus eigenen Stücken
hinter Blödis breitem Rücken.

Hat dabei, man will´s nicht hoffen,
ihn mit Macht der Schlag getroffen?
Er lässt ja mit lautem Knallen
aus der Hand die Tüte fallen,
was die Küche arg bekleckert.

Blödi schäumt vor Wut und meckert:
Was machst du nur für Geschichten?
Wer soll das jetzt wieder richten?
Meine Putze, Else Lanke,
die sagt ganz bestimmt Nein, danke!.
Das heißt, ich darf wieder rackern,
um den Dreck hier wegzubaggern.


Blödian geknickt deswegen
hält ganz wacker ihm dagegen:
Musst du mich zusammenfalten?
Diese Milch war nicht zu halten.

Willst du deshalb mich gleich hassen?
Konnte sie nur fallen lassen,
andres ist mir nicht geblieben.
Stand doch schwarz auf weiß geschrieben,
dass sie - ist dir das nicht klar? -
längst schon nicht mehr haltbar war.


        ᵕ     ̶    ᵕ     ̶    ᵕ     ̶    ᵕ           X