Ellipse: Prall und Proll
     

 

              Sparflamme

Überall serviert man heuer
eine Suppe, ist nicht teuer,
kostengünstig, äußerst billig,
jeder sagt sofort Die will ich!,
passend zu den Wirtschaftskrisen
mit den Konten in den Miesen.

Dort, wo schwarze Zahlen waren,
heißt es heute sparen, sparen.
Kleidung, Autos, schöner Wohnen,
Reisen, sich mit `Schnee´ belohnen,
darauf mag kein Mensch verzichten,
keiner will sich selbst vernichten.
So the show goes on, stattdessen
spart man lieber mal am Essen.

Diesem Trend folgt ohne Murren
jede Küche ohne Knurren
und kreiert zuhauf Rezepte,
billig, aber aufgepeppte
mit ganz coolen Trendynamen,
die so schnell in Mode kamen.

Dies Rezept, erwähnt schon oben,
das selbst Sterneköche loben,
schmeckt zwar etwas eigenwillig,
doch es ist unschlagbar billig,

Einfach ist die Zubereitung:
kaltes Wasser aus der Leitung
ganz diskret gezapft im Keller
heiß serviert auf rotem Teller:
ScotishBest Tomatensuppe
aus der Küche von MacKuppe

 

ᵕ     ̶    ᵕ     ̶    ᵕ     ̶    ᵕ       X