Ellipse: Prall und Proll
     

 

            Spätheimkehrer

Männe kommt zu spät nach hause
aus der kleinen Säufer-Klause,
wo er lange rumgesessen
hatte Zeit und Raum vergessen.

Voll Empörung steht Isolde,
die jetzt nicht mehr ganz so holde
- Hold, das war sie mal gewesen,
jetzt schon mehr ein alter Besen. -,
vor der Haustür vorn im Garten,
denn sie scheint auf ihn zu warten:

Wieder voll, Du alter Flegel,
bis zum Eichstrich, bis zum Pegel?
Wag´ nur ja nicht was zu sagen,
sonst geh ich Dir an den Kragen.
Wie kannst Du Dich unterstehen,
mir in mein Gesicht zu sehen?


Männe kann zwar nur noch lallen,
doch auf seinen Mund gefallen
war noch nie der teure Gatte,
selbst wenn er getrunken hatte:
In Dein Antlitz schau ich gerne,
doch am liebsten aus der Ferne.
Und im schlimmsten Fall des Falles
da gewöhnt man sich an alles.

 

ᵕ     ̶    ᵕ     ̶    ᵕ     ̶    ᵕ        X