Ellipse: Prall und Proll
     

 

                Cut and Lift

Frauke rennt nun schon seit Jahren
so wie andre auch zu Scharen
in die teuren Bettenburgen
smarter Cut-and-Lift-Chirurgen.

Alle Welt kommt angelaufen,
um sich Schönheit zu erkaufen.
Ganz besonders Frauen meinen,
mit Skalpell und ein paar Scheinen
seien Schwerkraft, seien Falten
irgendwie noch aufzuhalten.

Also lassen sie sich liften,
sich mit Silikon vergiften.
Runzeln werden glatt gebügelt,
Brüste wieder frisch gehügelt.

Selbst die größten Tränensäcke
bringt ein Facharzt um die Ecke.
Auch die Nasenkorrekturen
hinterlassen keine Spuren.

Also lässt auch Frauke spritzen,
schneiden, hobeln, spannen, ritzen,
extrahieren, infiltrieren,
nageln, streichen, tapezieren,
schleifen, fräsen, kerben, dübeln,
bis sie frei von allen Übeln.

Lippen sollten sexy sitzen,
das heißt, sanft zu unterspritzen.
Kürzen beider Ohrenläppchen
ist nicht teuer, fast ein Schnäppchen;
das darf jede sich mal leisten.

Was stört wohl am allermeisten?
Doppelkinn und Hamsterbacken!
Kein Problem, das anzupacken,
einzuebnen, abzuflachen;
danach kann sie wieder lachen,
sieht im Spiegel ihre Grübchen
wie beim Sohnemann, dem Bübchen;
auch ihr Schwanenhals ist wieder
Schwanenhals, doch viel solider
als die echten mit Gefieder.

Als der Gatte still und leise
heimgekehrt von langer Reise
eintrat in die eignen Hallen,
wär er fast vom Stuhl gefallen,
blieb wie angewurzelt stehen,
wollte gleich schon wieder gehen,
glaubend, er sei wohl gestrandet,
sei im falschen Haus gelandet,
konnte gar nichts mehr begreifen,
glaubt´ er sei im falschen Streifen,
als er Frauke nicht erkannte,
die ihm doch entgegen rannte.
Erst nach langem Schauen, Sehen
kam allmählich sein Verstehen.

Wo nur, fragte er, Du Süße,
wo sind deine Krähenfüße
abgeblieben und die Brauen?
Wollten die nicht schon ergrauen,
als wir sie dabei ertappten,
wie sie wulstig überlappten
über beider Augen Lider?
All das passt und klimpert wieder
so wie als noch blau die Augen,
vor dem ersten Fettabsaugen,
vor den schwarzen Augenlinsen
- Gingen die denn in die Binsen ! -,
die angeblich besser passen
zum Toupet, dem rotblond blassen.


Alle diese kleinen Kniffe,
alle  Ein- und Übergriffe
in die Alterungsprozesse
in der längst verwelkten Fresse
hatte Frauke durchgestanden,
bis nur Maske noch vorhanden,
leblos starre Grinsgrimasse,
teuer, technisch aber Klasse.

Als Frau Frauke fest entschlossen,
starr im Antlitz, unverdrossen
ihren Plastologen fragte,
warum sie, die zwar betagte,
nichts mehr unternehmen solle,
wenn sie dies doch nochmals wolle,
wurde der bestimmt und deutlich.

Alles, was nach meinen Kräften
dienen kann den Jugendsäften,
gute Frau, das ist geschehen.
Können sie das nicht verstehen?

Eins noch hab ich vorzuschlagen,
wollten sie es wirklich wagen:
Oberhalb von ihrem Kragen
könnt ich, falls Sie es erlaubten,
sie noch fachgerecht enthaupten.

 

ᵕ     ̶    ᵕ     ̶    ᵕ     ̶    ᵕ         X