Ellipse: Prall und Proll
     

 

           Cavia Porcellus

Vollmatrose Hein ten Heiner
ist ein Seebär, aber keiner,
der in Waschen, Zähneputzen
irgendeinen tief
eren Nutzen
findet. Waschen? Nee, is blöde!
Zähneputzen vollends öde!

Das sind Heinis Lieblingsworte
ständig, stets, an jedem Orte.

Seife, Duschgel oder Puder,
Fremdwort für den Schmuddelbruder.
Wäscht sich nicht, er geht sich lüften
von den fiesen Stinkedüften,
die von wochenlangem Schwitzen
tief in seinen Poren sitzen.

Zum Klabautermänner-Jagen
öffnet Hein nur seinen Kragen,
schon sind alle bösen Geister
ihrer Sinne nicht mehr Meister.

Auf den Tankern, auf den Frachtern
ist sein Arbeitsplatz nur achtern,
denn der Wind kommt stets von vorne;
dort kann er in Ruhe klotzen,
nur die Fische müssen kotzen,
die in Heiners Duftstrom schwimmen,
hinterm Heck, mit Magengrimmen.

Jeder ist sofort benommen,
riecht er ihn von weitem kommen,
und an Bord nennt man den Heiner
gerne schon mal Rein ten Reiner.

Er doch bleibt im Moder sitzen,
ihn mit Hochdruck abzuspritzen,
würde Frust und Ärger bringen,
denn er will vor allen Dingen
- Ganz bescheiden unser Hein! -
nur ein kleines Meeschwein sein.

 

ᵕ     ̶    ᵕ     ̶    ᵕ     ̶    ᵕ         X